FC Wacker Innsbruck gewinnt zum achten Mal Coca-Cola CUP-Titel in Tirol

Auch U12 von Union Innsbruck mit Platz zwei beim Bundesfinale.

Die 15 besten U12-Mannschaften Tirols (SV Wörgl war nicht angetreten) waren heute bei wunderschönen Fußballwetter zu Gast in Kolsass. FC Wacker Innsbruck, Cola-Cola CUP Landessieger in Tirol in den Jahren 2007-2010, 2013, 2015-2016, entschied auch 2018 das Landesfinale für sich. Mit einem 2:0 konnte man sich gegen Union Innsbruck durchsetzen und somit zum 8-ten Mal den Landestitel sichern. Die zwei Finalisten qualifizieren sich somit für das große Bundesfinale, welches am 16./17. Juni erstmals in der Fußballakademie in Mattersburg ausgetragen wird. Daniel Wilson und Thomas Schrettl, die U12-Trainer des FC Wacker Innsbruck, hatten heute mit ihrer Mannschaft eine große Freude: „Das große Ziel haben wir erreicht. Wir als FC Wacker Innsbruck dürfen erneut beim Bundesfinale in Mattersburg teilnehmen. Aus sportlicher Sicht haben wir heute eine tolle Leistung gebracht, außerdem haben wir das ganze Turnier kein Tor bekommen.“ Auch der U12-Trainer der Union Innsbruck Armin Winterle freute sich über den Finaleinzug: „Wir haben unser Ziel mehr als erreicht. Ich kann der Mannschaft nur gratulieren. Mit viel Disziplin und einer sportlich-reifen Leistung haben wir nicht nur das Landesfinale, sondern auch die Reise zum Bundesfinale nach Mattersburg erkämpft.“ Dem ÖFB und Coca-Cola ist besonders im Fußball das Fairplay ein wichtiges Anliegen. Als fairste Mannschaft wurde heute von den U12-Teams und der Turnierleitung die U12 der SpG Vomp/Stans gewählt. In Vertretung von LH Günther Platter konnte Moderator Philipp Pertl Herrn Landtagsabgeordneten Mag. Florian Riedl begrüßen: „Vom Landeshauptmann Günther Platter darf ich schöne Grüße ausrichten. Als großer Fußballanhänger und Nachwuchstrainer bei Steinach habe ich einige Spiele und auch das Finalspiel genossen und großartige Leistungen gesehen. Ich möchte an dieser Stelle sehr herzlich beiden Innsbrucker Teams zum Einzug in das Bundesfinale gratulieren.“ Auch Bürgermeister Hansjörg Gartlacher, der selbst ein begeisterter Fußballer war, ließ es sich nicht nehmen, dem ganzen Turniertag beizuwohnen. Ein großes Dankeschön gilt auch den Herren Herbert Hallegger (Tiroler Fußballverband) sowie Hansjörg Hartner (Nachwuchsleiter des SV Raika Kolsass-Weer), die gemeinsam für ein tolles Fußballfest in Kolsass sorgten.  

Ergebnisse

Finale: Union Innsbruck vs. FC Wacker Innsbruck 0:2

Spiel um Platz drei: SpG Kirchbichl/Langkampfen vs. FC Vils 0:1

Halbfinale: SpG Kirchbichl/Langkampfen vs. Union Innsbruck 0:1; FC Vils vs. FC Wacker Innsbruck 0:2;
Die Platzierungen: 1. Platz: FC Wacker Innsbruck, 2. Platz: Union Innsbruck, 3. Platz: FC Vils, 4. Platz: SpG Kirchbichl/Langkampfen, 5. Platz: SpG Melach, 6. Platz: SV Telfs, 7. Platz: FC Kitzbühel, 8. Platz: SV Schwaz, 9. Platz: SV Thaur, 10. Platz: SpG Aschau/Zell, 11. Platz: SpG Mieminger Plateau, 12. Platz: SpG Vomp/Stans, 13. Platz: SV Reichenau, 14. Platz: SV Kolsass/Weer, 15. Platz: SK Rum; (SV Wörgl als 16. Mannschaft nicht angetreten)
Die weiteren Platzierungsspiele:  Spiel um Platz 5: SV Telfs vs. SpG Melach i.S. 2:3 (0:0); Spiel um Platz 7: SV Schwaz vs. FC Kitzbühel 1:2;  Spiel um Platz 9: SpG Aschau/Zell - SV Thaur 0:3; Spiel um Platz 11: SpG Mieminger Plateau - SpG Vomp/Stans 4:0;  Spiel um Platz 13: SVG Reichenau - SV Kolsass/Weer i.S. 7:6 (0:0);

Vorrunde (LINK auf ALLE Mannschaftsfotos):

Gruppe A: 1. Platz: SpG Kirchbichl/Langkampfen, 2. Platz: FC Vils, 3. Platz: SpG Aschau/Zell, 4. Platz: SK Rum;

Gruppe B: 1. Platz: SpG Melach, 2. Platz: SC Schwaz, 3. Platz: SpG Mieminger Plateau, 4. Platz: SVG Reichenau;

Gruppe C: 1. Platz: SV Telfs, 2. Platz: FC Kitzbühel, 3. Platz: SV Thaur, 4. Platz: nicht vergeben (SV Wörgl nicht angetreten)

Gruppe D: 1. Platz: FC Wacker Innsbruck, 2. Platz: Union Innsbruck, 3. Platz: SpG Vomp/Stans, 4. Platz: SV Kolsass/Weer;

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie auf http://www.gepa-pictures.com/download/cocacolacup/

Auf www.fussballoesterreich.at sind alle Infos zum Coca-Cola CUP inklusive Ergebnisse (hier TIROL) der Landesturniere, Bildergalerien sowie weitere Geschichten zu finden!

Coca-Cola CUP und TIROL

Ein treuer Wegbegleiter des Coca-Cola CUP ist der FC Wacker Innsbruck, der auf Landesebene bereits acht Mal den Titel holen konnte. 2010 konnte ein U12-Team des FC Wacker Innsbruck sogar das Bundesfinale in Asten (OÖ) gewinnen, 2013 belegten die Innsbrucker in der Südstadt den 2. Platz, auch 2008 schafften die Wacker-Youngsters in Stegersbach mit Platz 3 den Sprung auf das Podium. Eine große Überraschung gab es 2012, als das U12-Team des FC Schwoich beim Bundesfinale in Völkermarkt den ausgezeichneten 2. Platz hinter FC Trenkwalder Admira belegte. Kufstein war 2009 Austragungsort des Bundesfinales. Hopfgarten, Kematen, Kirchbichl, Völs, Wörgl, Oberperfuss, Hard, Zirl sowie heute Kolsass waren bis dato Austragungsorte des Coca-Cola CUP Landesfinale.

Die Coca-Cola CUP Landessieger (2006-2018) in Tirol:

2018: FC Wacker Innsbruck; 2017: SV Innsbruck; 2016: FC Wacker Innsbruck; 2015: FC Wacker Innsbruck; 2014: FC Kufstein; 2013: FC Wacker Innsbruck; 2012: FC Schwoich; 2011: Innsbrucker AC; 2010: FC Wacker Innsbruck; 2009: FC Wacker Innsbruck; 2008: FC Wacker Innsbruck; 2007: FC Wacker Innsbruck; 2006: SpG Axams/Götzens;

Die Platzierungen beim Bundesfinale (2006-2017):

2017: 6. Platz: SV Innsbruck; 8. Platz: FC Wacker Innsbruck; 2016: 16. Platz: Union Innsbruck, 17. Platz: FC Wacker Innsbruck; 2015: 10. Platz: FC Wacker Innsbruck, 20. Platz: Union Innsbruck; 2014: 6. Platz: FC Kufstein, 7. Platz: FC Wacker Innsbruck; 2013: 2. Platz: FC Wacker Innsbruck, 15. Platz: Innsbrucker AC; 2012: 2. Platz: FC Schwoich;2011: 7. Innsbrucker AC; 2010: 1. FC Wacker Innsbruck; 2009: 7. FC Wacker Innsbruck; 2008: 3. FC Wacker Innsbruck; 2007: 5. FC Wacker Innsbruck; 2006: 6. SpG Axams/Götzens;

Der Coca-Cola CUP 2018 – die Landesturnier (Termine und Finalisten)

Montag, 02.04.

Vorarlberg

Waldstadion, Stadionstraße 5, 6800 Feldkirch

FC Hard, SCR Altach

Samstag, 28.04.

Tirol

Sportplatz, Auweg 14, 6115 Kolsass

FC Wacker Innsbruck, Union Innsbruck

Sonntag, 06.05.

Burgenland

SC/ESV Parndorf 1919, Am Sportplatz, 7111 Parndorf

 

Donnerstag, 10.05.

Wien

WFV Hirschstetten, Spargelfeldstraße, 1220 Wien

 

Samstag, 19.05.

Kärnten

Tomas-Morgenstern-Arena, Rojach 22, 9811 Lendorf

 

Samstag, 26.05.

Oberösterreich

Dietach-Arena, Florianiplatz 5, 4407 Dietach

 

Donnerstag, 31.05.

Niederösterreich

Stadtsportanlage, Handel-Mazetti-Straße 1020, 3100 St. Pölten

 

Samstag, 02.06.

Salzburg

Sportanlage Brügerau, Lichtenbergstraße 1, 5760 Saalfelden

 

Sonntag, 03.06.

Steiermark

Murinsel 1, 8600 Bruck/Mur

 

Sa/So, 16./17.06.

Bundesfinale

Fußballakademie Burgenland, Dr. Fred Sinowatz Straße 32, 7210 Mattersburg